Anna Sperk

 geboren:

 

 Adresse:

c/o: Förderkreis der Schriftsteller in Sachsen-Anhalt e.V.,
Böllberger Weg 188,   06110 Halle

 Telefon:

c/o: 0345 / 283 22 57

 E-Mail:

post@foerderkreis-halle.de

 

Biografie:

Anna Sperk studierte Ethnologie, Religionswissenschaft und Zentralasienwissenschaften in Leipzig, Tübingen, Cambridge (UK) sowie Halle (Saale) und promovierte im Jahr 2011 über das Thema „Plurale Weltinterpretationen“. Sie war über zwanzig Jahre auf verschiedenen Nachwuchsebenen an Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland tätig, forschte zwei Jahre in Sibirien und Zentralasien, veröffentlichte zahlreiche Bücher und Aufsätze in mehreren Sprachen und widmet sich heute sozialpädagogischen Projekten in der Migrantenarbeit. Derzeit lebt sie in Halle (Saale).
Ihr belletristisches Debüt „Die Hoffnungsvollen“ wurde vom Land Sachsen-Anhalt gefördert und erschien im Jahr 2016 beim Mitteldeutschen Verlag. „Neben der Wirklichkeit“ ist das zweite vollständige Romanmanuskript der Autorin.

Bibliografie:

Die Hoffnungsvollen, 2017, Halle, Mitteldeutscher Verlag

Arbeitsgebiete:

Prosa

Themenangebote:

1. Lesungen